Reisegruppe IHK Potsdam Israel

Israel eine Stadt mit Gegensätzen

Unsere Israel Reise war im Vorfeld überschattet von Unruhen im Land, daher gabe es besondere Sicherheitsvorkehrungen. Anreise in einer Reisegruppe war von enormen Sicherheitsvorkehrungen geprägt.

Man sagt ja nicht umsonst, das die israelische Fluglinie, die Sicherste der Welt ist. Der Check In am Flughafen dauert daher ca. 2h inclusive persönliches Gespräch mit einem Sicherheitsbeamten der israelischen Fluglinie. Viele Fragen in englisch wie zum Beispiel, wann wurde der Koffer gepackt, mit wem und ob man Geschenke dabei hat. Wir haben dies alles gut überstanden und auch den 4 stündigen Flug. Es erwarteten uns 30 Grad und herrlicher Sonnenschein in Tel Aviv.

„…ist ein Staat in Vorderasien, an der südöstlichen Mittelmeerküste, der an den Libanon, Syrien, Jordanien, das Westjordanland, Ägypten und den Gazastreifen grenzt.  Aus sechs israelischen Bezirken gebildet wird.“

So können wir die Kurzinformation in Wikipedia lesen.

Israel Reise zwischen Armee und Taufen

Hier war unser Hotel und man kann sagen, dass Tel Aviv noch sehr viel Potenzial hat. Vor allem bei Fassaden und Elektroleitungen, diese sind zum Teil an den Außenwänden angebracht. Die Unterschiede sind extrem, ein edles 4 Sterne Hotel neben einer provisorisch eingerichteten Baustelle.

Jerusalem Stadt mit Geschichte

Leider waren an unserem geplanten Jerusalem Besuch die Unruhen wieder sehr stark und wir wurden dazu angehalten, bestimmte Orte nicht auf zu suchen. Einen kleinen Einblick konnten wir aber von dieser Stadt bekommen. Die Sicherheitsvorkehrungen waren enorm, überall Polizei und auch bewaffnete Zivilisten. Ungewöhnlich für uns Deutsche, dass hier auch die Frauen 2 Jahre zur Armee gehen müssen. Ich traf einige von Ihnen und konnte ein Foto schießen.

Soldatinnen Jerusalem
Soldatinnen Jerusalem

Zum Glück konnten wir einige Meter durch die Innenstadt bis zur Klagemauer und durch einen Basar. Das war ein sehr spezielles Erlebnis.

Unternehmensbesuche und Messebesuch Watec Israel

Besonders spannend und interessant für unsere Unternehmerinnen und Unternehmer waren natürlich die Unternehmensbesuche in Israel. Unter anderem der Messebesuch Watec. Hier findet man die neuesten Innovationen rund ums Wasser.

Der Norden Isreals

Auf dem Weg in den Norden fuhren wir an der Wüste entlang. Beduinen wohnen gemeinsam mit Ihren Kamelen in ärmlichen Hütten. Im Norden besuchen wir den Ganges. Hier werden noch heute Taufen durchgeführt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.